Witze

DDR

 139 Einträge - Seite   1  2  3  4  5  6  7 
DDR - 61 - Fragt ein Belgier: Warum haben die sowjetischen Truppen beim Volksaufstand am...

Fragt ein Belgier: "Warum haben die sowjetischen Truppen beim Volksaufstand am 17. Juni 1953 interveniert und auf die streikenden Arbeiter geschossen?" Antwortet ein DDR-Bürger: "Weil wir uns in unsere eigenen Angelegenheiten eingemischt haben..."
DDR - 62 - Fragt ein Grenzsoldat an der Berliner Mauer seinen Kameraden: Würdest du...

Fragt ein Grenzsoldat an der Berliner Mauer seinen Kameraden: "Würdest du schiessen, wenn ich türmen würde?" Der zweite: "Das muss ich doch! Was würdest du tun, wenn ich abhauen würde?" Der erste zögernd: "Vor Schreck erstarren!" Sagt der zweite erleichtert: "Prima! Erstarre! Ich mache den Anfang!"
DDR - 63 - Fragt ein altes Mütterchen beim Staatsrat der DDR nach: Wurde der Sozialismus...

Fragt ein altes Mütterchen beim Staatsrat der DDR nach: "Wurde der Sozialismus von Wissenschaftlern oder Kommunisten erfunden?" Antwort: "Von Kommunisten." Darauf das Mütterchen: "Das habe ich mir gedacht, Wissenschaftler hätten´s sicher erst an Mäusen ausprobiert."
DDR - 64 - Fritzchen sitzt in der Schule und spielt mit seinen Radiergummi. Plötzlich fällt...

Fritzchen sitzt in der Schule und spielt mit seinen Radiergummi. Plötzlich fällt er herunter. Und Fritzchen fängt an zu suchen. Da fragt die Lehrerin die Klasse: Wenn Ihr am Grab von Erich Honecker stehen würdet, was würdet Ihr sagen?" 1. Schüler: "Er war ein großer Volksführer." 2. Schüler: "Er wurde von seinen Volk geliebt und verehrt." Lehrerin: "Und Fritzchen was würdest Du sagen?" In dem Moment sieht Fritzchen seinen Radiergummi und ruft: "Da liegt das Schwein und rührt sich nicht!"
DDR - 65 - Gorbatschow will sich mit dem rotchinesischen Bruder-Feind aussöhnen. Als Geste...

Gorbatschow will sich mit dem rotchinesischen Bruder-Feind aussöhnen. Als Geste der Verständigung bietet er Deng Xiaoping die Erfüllung dreier Wünsche an. Auf dessen Forderung nach 10.000 Fahrrädern willigt er sofort ein, ebenfalls auf seinen weiteren Wunsch nach 100.000 Transistorradios. Schliesslich verlangt Deng 1.000.000 Tonnen Reis. Gorbatschow stutzt, überlegt eine Weile und schüttelt dann den Kopf: "Unmöglich, Genosse Deng. Reis wächst nicht in der DDR."
DDR - 66 - Hannibal, Lord Nelson und Napoleon besuchen die NVA. Nach der Besichtigung...

Hannibal, Lord Nelson und Napoleon besuchen die NVA. Nach der Besichtigung mehrerer Armeeverbände fragt sie der begleitende General, was sie sich von den Dingen, die sie gesehen haben, am meisten wünschen würden. Hannibal: "Die Panzer - das wäre viel besser gewesen als mit meinen Elefanten." Lord Nelson: "Die U-Boote, da hätte ich noch mehr Schlachten gewonnen!" Napoleon: "Ich hätte gerne das ´Neue Deutschland´ - wenn ich das damals gehabt hätte, dann wüsste die Welt heute noch nicht, dass ich bei Waterloo verloren habe!"
DDR - 67 - Honecker bekommt eines Tages die Möglichkeit mit Ulbricht, der ja nun im...

Honecker bekommt eines Tages die Möglichkeit mit Ulbricht, der ja nun im Politikerhimmel ist, ein kleines Telefonat zu führen. Sie reden über dies und jenes und am Ende fragt Honecker, ob er etwas für Ulbricht tun könne. Dieser sagt: "Wenn der nächste Politiker stirbt, dann gib ihm doch bitte ein Essbesteck für mich mit." Honecker fragt verwundert: "Wieso das denn? Müsst Ihr dort oben mit den Händen essen?"
"Das nicht. Aber wenn die Adenauer-Clique Tischdienst hat, muss ich immer mit Hammer und Sichel essen."
DDR - 68 - Honecker besucht eine Schule. Er fragt den kleinen Fritz: Na, mein Junge, wer...

Honecker besucht eine Schule. Er fragt den kleinen Fritz: "Na, mein Junge, wer ist denn dein Vater?" Fritz, mit geschwellter Brust: "Ulbricht, Genosse Honecker!"
"Und wer ist deine Mutter?"
"Die DDR, Genosse Honecker!"
"Und was möchtest du mal werden?"
"Vollwaise, Genosse Honecker!"
DDR - 69 - Honecker besucht seine alte Mutter im Saarland. Mutter: Sag mal, Erich, ich...

Honecker besucht seine alte Mutter im Saarland. Mutter: "Sag mal, Erich, ich habe das nie so richtig verstanden - was bist Du eigentlich in der DDR?" Honecker: "Ich bin dort Staatsratsvorsitzender, Mutter." Mutter: "Aber - was ist das?" Honecker: "Nun, das ist ... das ist ... sowas ähnliches wie ein König!" Mutter: "Oh, mein Junge, dann nimm dich bloß vor den Kommunisten in acht, dass sie dir nicht alles wegnehmen!"
DDR - 70 - Honecker hat Gorbatschow besucht. Vor seinem Abflug in die DDR liegt ein grosser...

Honecker hat Gorbatschow besucht. Vor seinem Abflug in die DDR liegt ein grosser roter Teppich, auf dem Gorbatschow den Gast bis zur Maschine bringt und dann dem Abfliegenden noch lange gedankenverloren nachschaut. "Hm", meint er, "als Politiker ist Honecker ja eine Null - aber küssen, das kann der Kerl ... !"
DDR - 71 - Honecker hat seinen Staatsbesuch bei Breshnew beendet und fährt zum Flugplatz. ...

Honecker hat seinen Staatsbesuch bei Breshnew beendet und fährt zum Flugplatz. Plötzlich lässt er die Eskorte anhalten, steigt aus der Karosse aus, geht auf den Acker, sammelt ein paar Steine auf, steigt wieder ein und lässt weiterfahren. Nach wenigen hundert Metern dasselbe Spiel - anhalten, aussteigen, Steine einsammeln, einsteigen, weiterfahren. Dem Eskortenführer wird die Sache langsam unheimlich. Als Honecker nach weiteren 200 Metern das ganze Spielchen wieder ablaufen lässt, wird es dem Eskortenführer zu bunt. Er meldet die Sache über Funk seiner Zentrale. Zwei Minuten später bekommt er von dort den Befehl, den Konvoi sofort umkehren zu lassen. "Warum?" fragt er verblüfft. Antwort der Zentrale: "Honecker wurde versehentlich das Programm für LUNOCHOD eingelegt."
DDR - 72 - Honecker liegt im Spezialkrankenhaus der DDR-Führung, um sein Bett ist die ganze...

Honecker liegt im Spezialkrankenhaus der DDR-Führung, um sein Bett ist die ganze Regierung versammelt. "Ist Staatsminister Mielke hier, ist Verteidigungsminister Kessler anwesend?" fragt er mit schwacher Stimme, "sind alle hier?"
"Jawohl" kommt es im Chor. Da richtet sich Honecker plötzlich auf und fragt zitternd: "Und wer passt inzwischen auf das Volk auf?"
DDR - 73 - Honecker reist von einem Staatsbesuch aus der Sowjetunion ab. Nach dem Abflug...

Honecker reist von einem Staatsbesuch aus der Sowjetunion ab. Nach dem Abflug schaut Tschernenkow noch lange dem Flugzeug nach. Da tippt ihm ein Begleiter auf die Schulter und sagt: "Genosse Tschernenkow, jetzt ist er doch weg. Darauf Tschernenkow: "Er ist ja ein Arsch, aber küssen kann er..."
DDR - 74 - Honecker sieht in einem Ort eine lange Menschenschlange vor einer Metzgerei. Da...

Honecker sieht in einem Ort eine lange Menschenschlange vor einer Metzgerei. Da man dort Staatsgäste aus dem westlichen Ausland erwartet, befiehlt er sofortige Abhilfe. Nach einer halben Stunde kommt tatsächlich ein LKW angebraust, hält vor der Menschenschlange und zwei Männer laden vor der erwartungsvollen Menge ab: Bänke.
DDR - 75 - Honecker und Mielke unterhalten sich über ihre Hobbys. Honecker: Ich sammle...

Honecker und Mielke unterhalten sich über ihre Hobbys. Honecker: "Ich sammle alle Witze, die über mich im Umlauf sind." Mielke: "Mensch Erich, da haben wir ja fast das gleiche Hobby. Ich sammle nämlich alle, die sie in Umlauf bringen..."
DDR - 76 - Honecker will bei den Bürgern erkunden, wie beliebt er denn nun ist. Er besucht...

Honecker will bei den Bürgern erkunden, wie beliebt er denn nun ist. Er besucht also eine Hochhaussiedlung und klingelt an einer Tür. Ein kleines Mädchen öffnet: "Wer bist Du denn, Onkel?"
"Ich, meine Kleine, bin der Mann, der dafür sorgt, dass es Euch gut geht. Ich sorge für Essen und Wohnung..."
"Mami, Mami, komm´ mal ganz schnell, Onkel Peter aus München ist da!"
DDR - 77 - Honecker, bekannt als passionierter Jäger, wollte einen Rehbock schiessen. Hab...

Honecker, bekannt als passionierter Jäger, wollte einen Rehbock schiessen. "Hab ich getroffen?" fragt er den begleitenden Leibwächter. "Genosse Staatsratsvorsitzender geruhten das Tier zu begnadigen."
DDR - 78 - Honeckers Politik ist wie seine Hüte: Grosser Rand aber kein Futter

Honeckers Politik ist wie seine Hüte: Grosser Rand aber kein Futter
DDR - 79 - Honeckers Schutzengel bittet im Himmel um Urlaub, er sei total erschöpft. ...

Honeckers Schutzengel bittet im Himmel um Urlaub, er sei total erschöpft. "Wieso, du hast nur einen Menschen zu schützen, so wie jeder andere Schutzengel auch." fragt Petrus. "Gewiss", röchelt der Engel. "aber nicht vor 17 Millionen Menschen!"
DDR - 80 - Im Radio: Beim nächsten Ton ist es 8 Uhr. *Piep* Und nun noch eine...

Im Radio: "Beim nächsten Ton ist es 8 Uhr. *Piep* Und nun noch eine Sonderdurchsage für die Herrn von der Volkspolizei: 8 ist, wenn der große Zeiger nach oben zeigt, und der kleine auf die Bretzel."