Witze

Der Pfarrer predigt über die zehn Gebote. Als er beim Gebot Du sollst nicht...

Der Pfarrer predigt über die zehn Gebote. Als er beim Gebot "Du sollst nicht stehlen" angekommen ist, sieht er wie in der dritten Reihe ein Mann zusammenzuckt und beginnt verstohlen seine Nachbarn zu mustern. Als der Pfarrer später in seiner Predigt zum Gebot "Du sollst nicht ehebrechen" kommt, sieht er wie der Mann in der dritten Reihe sich plötzlich wieder entspannt auf der Bank zurücklehnt und lächelt. Des Pfarrers Neugier war durch diesen Vorgang derart geweckt, das er nach dem Gottesdienst den Mann ansprach, was das denn zu bedeuten gehabt hätte. Darauf der Mann: "Oh, das ist ganz einfach. Als Sie von dem Gebot ´Du sollt nicht stehlen´ sprachen, da fiel mir plötzlich auf, dass mein Regenschirm verschwunden war. Als sie dann zu ´Du sollst nicht ehebrechen" kamen, wußte ich wieder wo ich in habe stehenlassen."